Selbstkontakt

Bei dieser Methode, die ich mit Jana Janzen entwickelt habe, geht es darum den Mangel der uns nach Außen handeln lässt, in Selbstkontakt zu bringen und uns ein Heimkommen zu uns selbst ermöglichen kann.

 

So gebe ich nicht meine Verantwortung nach Außen, sondern mein Gegenüber ist "nur" das gefühlte Bezeugen meiner eigenen Bewegung in mir. Ich darf mich zeigen.

 

Und so stärke ich mehr und mehr meine innere Selbstheilung und meine innere Führung.

 

Eine Selbst-liebe-praxis die zur Selbst-ermächtigung betragen kann.

Wir geben Raum, dass sich Stellen zeigen dürfen um nach Hause zu finden. Ich darf meinen Ärger zeigen, oder meine Angst, oder meine Scham, oder meine Liebe, oder mein nicht Fühlen. Ich darf das zeigen, was bei mir gerade lebendig ist. Zeigen heißt nicht, es als Waffe zu verwenden. Mein Gegenüber stellt sich zur Verfügung um meinen Emotionen Ausdruck zu ermöglichen, ohne dies persönlich zu nehmen.