Interconnectedness, also die Verbundenheit tiefer begreifen. Traumasensitive Arbeit, also die eigenen Schichten den wirkenden Traumas mehr verstehen: ob eigene Erfahrung, transgenerationales Trauma, oder kollektives Trauma. Das eigebettet sein in sich selbst und der Welt bewusster erfahren.

Kräuteressenzen in Aurasprays

Diese Aurasprays können Helfer und Begleiter sein im momentanen Wandel, in dem wir uns als Einheit (Menschheit) befinden.

Geschenkt von der Erde, (die wir sind), mit universeller Information.

Wirkt mit dem sich Einlassen!

Beobachten ohne bewerten!


Jahreskreis Treffen

Vortrag / Workshop

Heimkommen zu dir selbst

Ja - Jetzt - Hier

Wie wäre ein Miteinander, ohne Missverständnisse?

Wo ich mich fühle, kann ich auch dich fühlen und den Raum dazwischen.

Wo ich mich schütze und zusammenziehe, kann ich mich und auch dich nicht mehr so gut wahrnehmen. Da entstehen unterschiedliche Bilder.... in mir und in dir und im Wir. 

Was ist, wenn wir uns gemeinsam hinsetzen und uns dem widmen? Dem Ich und dadurch dem Du und dadurch dem Wir und dadurch dem, was zwischen uns entsteht?

Wenn wir den Mut haben mit dem zu sein, was an Licht in den Raum kommt und dadurch auch das sichtbar werden kann, was bislang im Dunklen lag.

Da beginnt das neue WIR

In unserem WIR-Raum erforschen wir den Raum dazwischen.

Die Räume in mir und um mich.

Die Räume zwischen uns.

Und das, was zwischen uns Entsteht.

Da, wo die Zukunft die Vergangenheit küsst.

Da wo das JETZT der Schlüssel zur Transformation ist. 

Samhein

Ein neuer Zyklus beginnt - Loslassen von Alten um Platz zu machen für Neues

 1. von 8 Phasen im Jahreskreis

…der Same fällt in die Erde und schläft…

Inhalt: 

Raum schaffen, dass der neue Samen gesund aufgehen kann.

So sind wir mit dem, was gerade ist…  schauen, was noch zum Loslassen ist… das Aufgespannt sein zwischen Vergangenheit und Zukunft. 

Und schauen, welche Ressourcen wir in uns aktivieren können und was um uns herum an Schätzen der Unterstützung da ist. 

 

 

 


Foto: Glaskunst Veronika Petutschnig - glasgrün.at
Foto: Glaskunst Veronika Petutschnig - glasgrün.at

Thomastag - Wintersonnwende

 

 

... das Samenkorn erwacht und fängt zu keimen an ...

... es sehnt sich nach dem Licht ...

 

Inhalt:

Wir feiern die Geburt der wiederkehrenden Sonne.

Wir gehen mir den Fragen:

  • Was möchte von mir geboren werden?
  • Was möchte ans Licht? 

Montag, 21.12.20

Online: 20:30 Uhr via zoom

Vor Ort:

Je nach Möglichkeit wegen dem Schnee bei mir oder draußen: 15:00 Uhr

 


Kartenset

Begleitendes Werkzeug zur Kontemplation und Inspiration. Habe ich gerade kein Gegenüber und selbst kein Gespür, was die Kombination meines jetzigen Moments sein kann, oder was mein nächster möglicher Schritt in einem gewissen Aspekt ist, kann ich eine Karte ziehen und mich ein paar Minuten hinsetzen und die Karte auf mich wirken lassen.


  • Wann: mittwochs nach Absprache
  • Zeit: 15:00 - 16:30 
  • Ort: im „Elfenwald“, Linker Drauweg (nach Kajak-Hütte)
  • Beitrag: € 1,- pro Person (bis 2 Jahre: frei)

Veranstalter: Verein Authentisch - Sein

Leitung: Karoline Maria Wibmer, Gabriele Hanser

 

Anmeldung u. weitere Info: 0664 282 77 31

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Ich begleite dich auf den Weg zu dir selbst. Und mir geht es darum, dass du mit dir nach Hause gehst und nicht mit mir ...

Stärkung des inneren Heilers, des inneren Guide. Ein Weg zur Selbstermächtigung. Wir arbeiten mit deinen Werkzeugen mit denen du schon gehst, mit deinen Strukturen, die dir Halt geben und wir lassen ein Update sanft landen, das deiner kosmischen Adresse entspricht.

Mystik im Alltag Workshop

Wir gehen mit dem, was gerade ist. Schauen und fühlen in unterschiedliche Aspekte dieses Augenblicks. Wenn der Himmel die Erde küsst ... Meditation, Beziehungs-Raum-Pflege, Selbstkontakt ...

Selbstkontakt im WIR

Sind wir bereit dafür, zu schauen was mitwirkt in dem Raum zwischen uns Menschenwesen und sind wir bereit den Anderen, ein anderes Menschenwesen, ganz da sein zu lassen? ...

Jahreskreis Treffen Workshop

Wir nützen die Unterstützung der Natur um das eigene Gehen zu unterstützen. Jeder in seiner Bewegung und doch gemeinsam. Miteinander im Selbstkontakt. Durch die Jahreszeiten bewusst gehen...


Einladungen zum nach Hause kommen zu deinem Herzverstand und deinem Bauchgefühl...

  • Den Raum dazwischen lesen. Das, was sowieso im Raum ist, sichtbar machen, um Situationen neu begegnen zu können.
  • Die Gabe des tiefen Einfühlens in Aspekte, eingebettet in das Handwerk der Körperarbeit, vertieft durch jahrelange Erfahrung in Kontemplation und Meditation und den immer wieder neugierigen Geist einer Forscherin des Raumes dazwischen und in eigener Praxis der Dankbarkeit und des Mitgefühls.
  • Und des bewusst sein des nicht Wissens und des immer wieder Anfänger seins..

Lehre für Massage in orthopädischer Krankenanstalt Villach 1990-1992

Lymphdrainage n. Dr. Vodder, Walchsee 1998

Ausbildung zur Dipl. Shiatsupraktikerin Shiatsu-Zentrum-Süd 2004-2007

Langjährige Tätigkeit als selbständige Masseurin und Shiatsupraktikerin seit 1998

 

Mitarbeit in der Arztpraxis Dr. med. Albin Perz in Graz (Allgemein- und Komplementärmedizin,  Psychotherapeutische und Psychosomatische Medizin, Systemisches Familienstellen). 2008-2013

Mein Tätigkeitsbereich beinhaltete u. a. ausführliche Patientenberatung zu den Themen Lebensführung, Ernährung, Stressmanagement sowie zum Umgang mit Lebensmittel-Unverträglichkeiten und Allergien. Außerdem führte ich Heilmassagen, Lymphdrainage und Shiatsu bei verschiedensten Beschwerden des Bewegungsapparates und seelischen Überlastungsreaktionen durch.

Eines meiner Spezialgebiete war darüber hinaus die Bioresonanz: Neben der Behandlung unterschiedlichster Beschwerden testete ich u.a. Unverträglichkeiten, Allergien Belastungen und Bedarf mit dem Biotensor. Zur Aufstellungsarbeit habe ich seit dem ersten Kontakt einen natürlichen Zugang und sie begleitet mich seither intuitiv.

 

Fernstudium Geomantie 2012-2013

Elternschaft als spirituelle Praxis - Mutter seit 2010

 

Langjähriges inneres Studium der Mystik (das schon in meiner Kindheit begann),

u.a in Onlinekursen für Mystik u.a.in Verbindung mit Themen wie Heilung, Kollektives Trauma, Transparente Kommunikation, Beziehung, Sterben, Meditation und Mediation laufend seit 2014.

 

Mich inspiriert die Arbeit von Thomas Hübl, Scilla Elworthy, David White, Caroline Myss, Terry Real, William Ury, Charles Eisenstein u.a.

Bei dieser Methode, die ich mit Jana Janzen entwickelt habe, geht es darum den Mangel der uns nach Außen handeln lässt, in Selbstkontakt zu bringen und uns ein Heimkommen zu uns selbst ermöglichen kann.

 

So gebe ich nicht meine Verantwortung nach Außen, sondern mein Gegenüber ist "nur" das gefühlte Bezeugen meiner eigenen Bewegung in mir. Ich darf mich zeigen.

 

Und so stärke ich mehr und mehr meine innere Selbstheilung und meine innere Führung.

 

Eine Selbst-liebe-praxis die zur Selbst-ermächtigung beitragen kann.

 

Wir geben Raum, dass sich Stellen zeigen dürfen um nach Hause zu finden. Ich darf meinen Ärger zeigen, oder meine Angst, oder meine Scham, oder meine Liebe, oder mein nicht Fühlen. Ich darf das zeigen, was bei mir gerade lebendig ist. Zeigen heißt nicht, es als Waffe zu verwenden. Mein Gegenüber stellt sich zur Verfügung um meinen Emotionen Ausdruck zu ermöglichen, ohne dies persönlich zu nehmen.

Ja - Jetzt - Hier

 

Wie wäre ein Miteinander, ohne Missverständnisse?

Wo ich mich fühle, kann ich auch dich fühlen und den Raum dazwischen.

Wo ich mich schütze und zusammenziehe, kann ich mich und auch dich nicht mehr so gut wahrnehmen. Da entstehen unterschiedliche Bilder.... in mir und in dir und im Wir. 

Was ist, wenn wir uns gemeinsam hinsetzen und uns dem widmen? Dem Ich und dadurch dem Du und dadurch dem Wir und dadurch dem, was zwischen uns entsteht?

Wenn wir den Mut haben mit dem zu sein, was an Licht in den Raum kommt und dadurch auch das sichtbar werden kann, was bislang im Dunklen lag.

Da beginnt das neue WIR

In unserem WIR-Raum erforschen wir den Raum dazwischen.

Die Räume in mir und um mich.

Die Räume zwischen uns.

Und das, was zwischen uns Entsteht.

 

Da, wo die Zukunft die Vergangenheit küsst.

Da wo das JETZT der Schlüssel zur Transformation ist. 

Meine erste Meditationserfahrung Anfang 20 war die Zen-Meditation, die ich viele Jahre praktizierte. Anfangs mit Stille-Retreats, später fand diese Praxis immer mehr Platz in meinem Alltag.

 

Mit dem Gehen am Jakobsweg 2005 kam eine bewegte Tiefe dazu, die mich sehr geprägt hat. Und das Studieren der Gedanken des Philosophen Jiddu Krishnamurti ermöglichte mir einen Durchbruch in eine neue innere Freiheit.

 

Bis zu meiner Elternschaft zog es mich eher in ein Kontemplatives Leben, was sich dann änderte, da meine Praxis sich wandelte zur Tiefe im Miteinander im Alltag.  Ganz im Menschsein ankommen. Ja-Jetzt-Hier. Ich begann die Verbundenheit zu Kontemplieren.

 

So ist die Meditation ein ständiger Aspekt meiner Bewegung. Und fließt natürlich in meine gesamte Arbeit mit ein. Die Moment für Moment Praxis: wenn ich koche, dann koche ich, wenn ich gehe, dann gehe ich, wenn ich schlafe, dann schlafe ich...

 

Eine sehr hilfreiche Art der Meditation und Selbstfürsorge ist die Movement-Meditation, die aus meiner Arbeit entstanden ist. Wenn der Alltag schnell und stressig ist, wie können wir doch immer wieder mal innehalten und spüren, was im Inneren los ist. "Den Schlamm sinken lassen, bis das Wasser wieder klarer wird." Und das auf eine authentische Art und Weise, die den Körper und den emotionalen Raum achtet. Selbstliebe in Aktion.

Gruppenarbeit

Heilenden Selbstkontakt pflegen.

Konflikte in mir und um mich herum an der Wurzel verstehen und darüber hinaus wachsen. Miteinander im Selbstkontakt. Gemeinsam sich um sich selbst kümmern. Je klarer ich in mir bin, umso konstruktiver bin auch auf für mein Umfeld.

Körperarbeit

  • Shiatsu
  • Massagen

Mit der Natur den eigenen Weg gehen. Miteinander im Selbstkontakt nutzen wir die Kraft der Natur.

 

Gemeinsam geht es leichter - wir sind nicht hier um alleine zu gehen. Das eigene Potential in der Gruppe pflegen und leben - mit Rückenwind für deinen eigenen Jahresprozess.

 

  • Was: Workshop, Kleingruppe - Selbsterfahrung/Achtsamkeit
  • Wann: je nach Jahreskreisfest
  • Dauer: 90 min.
  • Wo: in Osttirols Natur
    bzw. online via Zoom-Conference
  • Beitrag: € 12,00 (bzw. nach eigener Einschätzung)
  • Anmeldung und weitere Informationen: 
    0043 664 282 7731 oder praxis@karolinewibmer.com

Living your year with nature. With one another and in self-contact we use the power of nature.

It's easier together - we're not here to walk alone. Maintain and live your own potential in the group - with tailwind for your own annual process.

  • What: workshop, small group - self-awareness / mindfulness
  • When: depending on the annual festival
  • Duration: 90 min.
  • Where: in East Tyrol's nature
  • or online via Zoom Conference
  • Contribution: € 12.00 (or according to your own assessment)
  • Registration and further information:
    0043 664 282 7731 or praxis@karolinewibmer.com

Jahreskreis-Rituale / Annual rituals

 

90 min

 

Preis selbst einschätzen, es sind unterschiedliche Möglichkeiten angegeben. Estimate the price yourself, different options are given. 

 

(bei Betrag € 0,00 bei Bezahlung: "per Rechnung" angeben)

12,00 €

Über mich

Gelerntes Handwerk, Forschergeist und Stille

Ich empfinde mich als eine Pilgerseele. Ich gehe für immer - das ist meine Meditation. Dabei ist gehen ein tiefer und tiefer rein gehen in jeden Moment. So wie es die Komposition des Momentes es eben erlaubt. Ganz Mensch, so authentisch es mir jeder Moment neu erlaubt. 

 

Fehlerfreudig zu sein hilft mir sehr. Ich lerne immer dazu. Das entspannt und hilft dabei frisch zu bleiben - immer wieder neu. Mich in mein eigenes Unvermögen hineinentspannen zu können, macht immer wieder leicht und frei. Bis ich es wieder vergesse - und dann kommt doch wieder ein Moment des sich Erinnerns ...

 

Dankbarkeit und mich verneigen vor dem Göttlichen in allen Wesen. Eine Praxis die es immer spannend bleiben läßt, stoße ich doch als Mensch immer wieder an die Grenzen meiner Liebesfähigkeit. Da liegt der Kernpunkt meiner Arbeit. Wo der Himmel die Erde küsst. Ich liebe das Mensch Sein und das Leben, auch wenn es „mir“ manchmal vieles abverlangen kann. Ich bin hier. 


Feedbacks

"Während einer schwierigen Lebensphase war das Online-Coaching mit Karoline Maria für mich eine sehr wertvolle Begleitung. Besonders berührt und gestärkt hat mich das Vertrauen, das sie in meine eigene Fähigkeit, mich zu entwickeln und meinen Weg aus der Krise zu finden, gesetzt hat. Gleichzeitig hat ihr inspirierend ehrlicher und gleichzeitig liebevoller Blick auf einige Themen mir viele Male eine neue Sichtweise eröffnet, und damit auch neue Wege zu denken und zu handeln. Ich bin immer wieder überrascht, wie viel Nähe und deutlich spürbare Verbindung durch den Kontakt über solch ein virtuelles Medium entstehen können.”

Maren Núñez, Heilpraktikerin & Musikerin


„Karoline deeply connects with the resonance of my experience and allows it to be in and through her. She helps to reflect what I have within myself, to put it into words and to hold a space for me to receive it. She has a wonderful feminine connection and quality I do not understand or pretend to know, but I value her uniqueness in this to express another perspective that can help me settle into my process work at the mental, emotional and physical level. I appreciate her sense of humility and vulnerability in her own experience and her own growth areas, to embrace them and allow them to be a part of the growth process for both of us. She is able to engage and land into this work very quickly and deeply in which the perception of the shared field is very palpable. Karoline is one of the few people I have met who engages in this work with such a high level of dedication, attention and presence which allows me to easily go deeper with my own process. I appreciate that even when Karoline doesn't understand words or perceptions - she can feel deeper into it and connect with me."

Thank you.

Jeffrey.S.Lapointe

Poland


... Ihre starke Präsenz und ihr Mitgefühl erlaubten und halfen mir, alle Teile meiner selbst zu bezeugen, die ohne sie keine Stimme gehabt hätten oder entstanden wären. Wenn ich bei ihr bin, habe ich das Vergnügen, die ehrlichste und authentischste Version von mir zu treffen. Ich bewundere ihre Fähigkeit, immer mit mir zu wissen, was bereit ist, angesprochen zu werden und was mehr Zeit braucht, um gesprochen zu werden. Die von ihr geleiteten Online-Workshops werden zu einem weiteren wichtigen Instrument, um meine persönliche Entwicklung zu vertiefen. Sie ist in der Lage, einen sicheren und vertrauensvollen Raum zu schaffen, in dem die Gruppe mit Hilfe ihrer Anleitung das Leben erkunden kann.

Elisa Doz

Italien


Karoline M Wibmer: 

Das helle Leuchtfeuer in der Nacht des Unbewußten, daß dem Sein zuverlässig die Richtung weist. Alles Gute zum WeiterBau Deines Leuchtturms. 

Wolf C


"Feinste Körperarbeit mit sehr viel Gespür für das Wesentliche, die sowohl Blockaden im körperlichen als auch im seelischen und feinstofflichen  Bereich lösen kann!

Meinrad Ladstätter, Heilmasseur

Philosophie

... "ampfoch lei sein" ...
... "ampfoch lei sein" ...

meinem Körper zuhören ...

 

... dem physischen

dem emotionalen

dem mentalen

dem spirituellen Körper

 

mich erinnern

 

mir meiner Selbstverantwortlichkeit bewusst werden

mein Urvertrauen wieder finden

meinem Bauchgefühl vertrauen

 

loslassen

 

altes ziehen lassen um neue Möglichkeiten einzuladen

anerkennen was ist, um von da losgehen zu können

 

ankommen

 

jeden Moment neu

den Fluss des Lebens in mir spüren

 

das Herz öffnen

 

in die Intensität des Moments eintauchen

 
im Schönen, wie im Schwierigen

 

das nährende Maß genießen

 

in die Leichtigkeit des Moments eintauchen


um auch das Leid der Welt mehr beinhalten zu können

 

jetzt Da sein ...

 

... um mein ursprüngliches Potential
in die Welt zu bringen

 

mein Beitrag für ein nährendes Miteinander

 

wie im Kleinen so im Großen

wie Innen so Außen

vom Beschweren zum Entwickeln

 

... vom Ich zum Wir

 ---

ankommen - anerkennen was ist - beinhalten

Werdegang

Lehre für Massage in orthopädischer Krankenanstalt Villach 1990-1992

Lymphdrainage n. Dr. Vodder, Walchsee 1998

Ausbildung zur Dipl. Shiatsupraktikerin Shiatsu-Zentrum-Süd 2004-2007

Langjährige Tätigkeit als selbständige Masseurin und Shiatsupraktikerin seit 1998

 

Mitarbeit in der Arztpraxis Dr. med. Albin Perz in Graz (Allgemein- und Komplementärmedizin,  Psychotherapeutische und Psychosomatische Medizin, Systemisches Familienstellen). 2008-2013

Mein Tätigkeitsbereich beinhaltete u. a. ausführliche Patientenberatung zu den Themen Lebensführung, Ernährung, Stressmanagement sowie zum Umgang mit Lebensmittel-Unverträglichkeiten und Allergien. Außerdem führte ich Heilmassagen, Lymphdrainage und Shiatsu bei verschiedensten Beschwerden des Bewegungsapparates und seelischen Überlastungsreaktionen durch.

Eines meiner Spezialgebiete war darüber hinaus die Bioresonanz: Neben der Behandlung unterschiedlichster Beschwerden testete ich u.a. Unverträglichkeiten, Allergien Belastungen und Bedarf mit dem Biotensor. Zur Aufstellungsarbeit habe ich seit dem ersten Kontakt einen natürlichen Zugang und sie begleitet mich seither intuitiv.

 

Fernstudium Geomantie 2012-2013

Elternschaft als spirituelle Praxis - Mutter seit 2010

 

Langjähriges inneres Studium der Mystik (das schon in meiner Kindheit begann),

u.a in Onlinekursen für Mystik u.a.in Verbindung mit Themen wie Heilung, Kollektives Trauma, Transparente Kommunikation, Beziehung, Sterben, Meditation und Mediation laufend seit 2014.

 

Mich inspiriert die Arbeit von Thomas Hübl, Scilla Elworthy, David White, Caroline Myss, Terry Real, William Ury, Charles Eisenstein u.a.


Meditation Kontempaltion

... dem Raum dazwischen lauschen ...

Miteinander im Selbstkontakt

... wer bezieht sich gerade auf was ...

Da sein, mit dem was ist

... das ich im WIR ...


Coachings

Was wollen mir die Symptome in meinem Leben sagen? Der Experte von dir selbst bist du selbst. Wir haben nur verlernt uns zu lesen...

Am eigenverantwortlichen Weg schauen wir, was dir deine innere Weisheit zu sagen hat.

Projekt-begleitung

  • Der Blick von "oben"
  • Teamcare
  • Symptome gemeinsam früh erkennen
  • Ganzheitlich-darmaturgische Begleitung
  • Beratung
  • Prozessbegleitung
  • Burnoutprävention

sich zeigen dürfen

Anteile sprechen lassen

mehr in sich Platz nehmen


Mein Ziel ist, dass du mit dir nach Hause gehst und nicht mit mir...

Online offene Gruppe

 

Ich suche nicht – ich finde!

Suchen – das ist Ausgehen von alten Beständen

und ein Finden-Wollen von bereits Bekanntem im Neuem.

Finden – das ist das völlig Neue!

Das Neue auch in der Bewegung.

Alle Wege sind offen und was gefunden wird, ist unbekannt.

Es ist ein Wagnis, ein heiliges Abenteuer!

Die Ungewissheit solcher Wagnisse können eigentlich nur jene auf sich nehmen,

die sich im Ungeborgenen geborgen wissen, die in die Ungewissheit, in die Führerlosigkeit geführt werden,

die sich im Dunkeln einem unsichtbaren Stern überlassen,

die sich vom Ziele ziehen lassen und nicht – menschlich beschränkt und eingeengt – das Ziel bestimmen.

Dieses Offensein für jede neue Erkenntnis im Außen und Innen:

Das ist das Wesenhafte des modernen Menschen, der in aller Angst des Loslassens doch die Gnade des Gehaltenseins im Offenwerden neuer Möglichkeiten erfährt.

Pablo Picasso

  • Gruppencoaching für Künstler*innen und laufende Schulungen in Tools zur Beziehungs-Raum-Pflege und Energetischer Nachhaltigkeit in professionellen Kunstprojekten.

Diese Herzarbeit ist das Wiederherstellen des natürlichen Flusses. Die natürliche Bewegung des Lebens sucht immer die Balance. Ein integrierender Weg zu inneren und äußeren Frieden.

Es geht darum, sich eigenverantwortlich den eigenen Themen zu stellen - im Inneren und im Äußeren - individuell und kollektiv. Da wo sich Zukunft und Vergangenheit im Jetzt treffen. Sich dem Schwierigem stellen. Dass mein Herz mehr und mehr offen bleiben kann und fühlend da sein kann für das was gerade schwierig ist. Wie eine Mutter für ihr Kind natürlich da sein kann. Traumen und Gewohnheiten zeigen sich da, wo mein Herz nicht mehr ganz offen sein kann. Wo meine Liebesfähigkeit kleiner wird.

An dieser Grenze zu arbeiten kann tiefe Heilung und Transformation möglich machen. Ein Kultivieren meines inneren Friedens. Es ist ein tiefes Bedürfnis unseres Herzens sich in den Fluss des Lebens hineinzuentspannen.

Karoline Maria Wibmer

 

Ob mein Innenraum, Beziehungsräume intimer Beziehungen, Familienstrukturen, Firmen, Organisationen, Wohn- oder Naturräume usw. 

Wir tauchen in Einzelsitzungen oder Gruppenprozessen tiefer in den Wir-Raum und machen so verborgen scheinende Informationen sichtbar, um eine neue Ausrichtung zu ermöglichen. 

Sehen, was los ist - wirklich anerkennen was ist - das ist die Basis für eine neue mögliche Bewegung. Dann Schritt für Schritt realistische Schritte umsetzen. Nur das Tun bringt wirkliche Veränderung.

 

Wenns nicht fließt sind zwei Fragen für mich besonders spannend:

  • Welche Information fehlt?
  • Stellen wir die stimmigen Fragen?

Beziehungs-Raum-Pflege

sich zeigen dürfen

Anteile sprechen lassen

mehr in sich Platz nehmen


Gemeinsam bei sich sein

In Gruppen oder Workshops gemeinsam den eigenen Innenraum kultivieren. Wir sind nicht hier um es alleine zu schaffen. In der Gruppe erhöht sich natürlich die Intelligenz eines jeden einzelnen. Die Gruppe als Unterstützungen für den individuellen Prozess und damit auch des Gesamten.


Übungen für zu Hause

Die Impulse der Einzelsession, die angepasst sind an die individuelle Situation in die eigene Praxis mit einfließen lassen.


Bezeugter Raum

Mit Energetischem Coaching mehr Klarheit in ein Thema bringen. Mit mir selbst wieder mehr in Kontakt kommen, um mein Thema klarer erfassen und fühlen zu können und neue Möglichkeiten sichtbar machen. Mich fühlen im bezeugtem Raum. Krankmachende Kreisläufe durchbrechen um neuer Möglichkeit Raum zu machen.

Körperarbeit
als Unterstützung, um wieder mehr in Beziehung mit dem einen Körper zu kommen.


Der Ich - Wir Kontakt

 

Workshops
Durch Selbstkontakt ein eigenverantwortlicher Umgang mit Stress. Den roten Faden bis zu seiner Entstehung sehen, macht eine neue Gelassenheit möglich


Körperliche Narben sind wie emotionale Traumen und auch kollektive Narben ein Teil von unserer Identität.

Die Frage ist nur, ob wir uns hinter ihnen Verstecken, oder als Grund vorschieben, uns nicht entwickeln zu können. 

Wenn ich in der Kindheit etwas erlebe, dass ein Trauma auslöst, verändert dies mein Leben. Es liegt an mir, in wieweit ich mich entwickeln möchte und diese Narbe einwebe mit Geschmeidigkeit in meine Individualität. Kümmere ich mich, dass ich sie regelmässig entstöre und sie so durchlässig mache, wird sie mich kaum hindern, meinen Weg zu gehen. Vielleicht wird diese Narbe mein Spezialgebiet.

Traumen und Narben

Meditation

Für mich ist Meditation eine Art zu Leben. Das Sitzen in Stille ist ein Teil davon. 

Am essentiellsten für mich ist die Moment für Moment Praxis. Das heisst für mich Achtsamkeit und Tiefe JETZT und HIER zu leben.

Wenn ich gehe, dann gehe ich, wenn ich esse, dann esse ich , wenn ich schlafe, dann schlafe ich ...

Als ich mit Anfang Zwanzig zur Meditation kam, war es die Zen-Meditation, die mich sehr begeisterte.

 

Jetzt ist es ein bewusstes Sitzen im Körper, Füsse spüren, Bauchatmen, Herz öffnen und Licht einladen das durch den Körper in den Boden „fließt“. Für mich ist es ein mich nähren und verbinden mit Himmel und Erde. Ein Verneigen in Dankbarkeit. Ein mehr und mehr Ankommen im Körper und damit im Leben, JETZT und HIER. Verdauen, was zu verdauen ist. Und ich darf anfangen zu strahlen in Verbundenheit mit dem Gesamten... dass mir die Kraft gibt die Schritte, die JETZT gerade zu Gehen sind im Alltag zu gehen. Auf dass es immer stiller werden darf im Innen.

Die Reise zu mir selbst ist die Reise in die Welt

Teamcoaching, Prozessbegleitung in Projekten
Dynamiken in z.B. Gruppen, Familien, Projekten, Firmen klarer sehen und neue Möglichkeiten einladen.

Der Ich - Du Kontakt

 

Beziehungs-Raum-Pflege Konflikte in mir und um mich herum an der Wurzel verstehen und darüber hinaus wachsen.

Der Ich - Ich Kontakt

 

Energetisches Coaching
Körperliche, emotionale und energetische Symptome am Ursprung zu betrachten, ermöglicht eine neue Bewegung - auch als eine eigenverantwortliche Ergänzung zur Schulmedizin oder Psychotherapie.

Der Ich - Wir Kontakt

 

Workshops
Durch Selbstkontakt ein eigenverantwortlicher Umgang mit Stress. Den roten Faden bis zu seiner Entstehung sehen, macht eine neue Gelassenheit möglich

Wir-Raum-Arbeit

Das gemeinsame Forschen in speziellen Gruppen um Potentiale zu entfalten und in ein Tun im neuen WIR zu kommen.

findet zur Zeit online statt!! Anmeldung telefonisch oder per mail

findet zur Zeit online statt!! Anmeldung telefonisch oder per mail