Feedback

Ich bin fest davon überzeugt, dass Karoline sowohl Talent als auch professionelle Fähigkeiten besitzt, um Menschen auf verschiedenen Ebenen zu unterstützen. Ihre starke Präsenz und ihr Mitgefühl erlaubten und halfen mir, alle Teile meiner selbst zu bezeugen, die ohne sie keine Stimme gehabt hätten oder entstanden wären. Wenn ich bei ihr bin, habe ich das Vergnügen, die ehrlichste und authentischste Version von mir zu treffen. Ich bewundere ihre Fähigkeit, immer mit mir zu wissen, was bereit ist, angesprochen zu werden und was mehr Zeit braucht, um gesprochen zu werden. Die von ihr geleiteten Online-Workshops werden zu einem weiteren wichtigen Instrument, um meine persönliche Entwicklung zu vertiefen. Sie ist in der Lage, einen sicheren und vertrauensvollen Raum zu schaffen, in dem die Gruppe mit Hilfe ihrer Anleitung das Leben erkunden kann.

 Elisa Doz, Italien

 

 

Karoline Maria Wibmer hat mich über 10 Monate hinweg in der Entwicklung und Umsetzung meines Erinnerungskulturprojekts "Vielschichtige Geschichte(n)" im Rahmen des Festivals der Regionen 2021 begleitet. Der kontinuierliche Coachingprozess half sie mir meine künstlerische Herangehensweise an das Thema der NS-Zeit im Salzkammergut zu verfeinern und zu erkennen, wann transgenerationale und kollektive Traumata in der Zusammenarbeit mit der Bevölkerung sowie im Kontakt mit Kolleg*innen spürbar wurden. Durch den bewussteren Umgang mit diesen Dynamiken und dank des behutsamen Hütens meines Energiehaushalts konnte ich dieses große und anspruchsvolle Projekt mit wesentlich mehr Gelassenheit und besonnenem Überblick durchführen, als ich es ohne Karoline gekonnt hätte. Ihr klarer Blick auf das Wesentliche hat mir immer wieder geholfen, stimmige Entscheidungen zu treffen und letztendlich wurde dieser Weg durch positive Resonanz seitens des Publikums, der Presse und Lokalpolitik belohnt. 

Teresa Distelberger, Wien, Filmemacherin, Künstlerin

 

 

Während einer schwierigen Lebensphase war das Online-Coaching mit Karoline Maria für mich eine sehr wertvolle Begleitung. Besonders berührt und gestärkt hat mich das Vertrauen, das sie in meine eigene Fähigkeit, mich zu entwickeln und meinen Weg aus der Krise zu finden, gesetzt hat. Gleichzeitig hat ihr inspirierend ehrlicher und gleichzeitig liebevoller Blick auf einige Themen mir viele Male eine neue Sichtweise eröffnet, und damit auch neue Wege zu denken und zu handeln. Ich bin immer wieder überrascht, wie viel Nähe und deutlich spürbare Verbindung durch den Kontakt über solch ein virtuelles Medium entstehen können.

Maren, Deutschland

 

Ich nehme das Coaching von Karoline für die Fragen in Anspruch bei denen ich einfach selbst nicht weiterkomme. Berufliche Fragen, ich bin selbstständig, oder auch für den privaten Bereich. Ich schätze die Arbeit von Karoline sehr. Sie hat den achtsamen und nicht bewertenden Blick von Aussen. Sie hilft mir mich zu sortieren mich selbst besser kennenzulernen.  Ich kann mich durch Karoline weiterentwickeln. Nach den Gesprächen mit Karoline habe ich das Gefühl, den Alltag besser bewältigen zu können, mich selbst mehr zu spüren und zu verstehen. Den Blick von Aussen zu spüren:  Mir geht es nach den Gesprächen immer sehr gut und dieses gute Gefühl trage ich immer sehr lange in mir. Ich fühle mich mit Karoline verbunden und gleichzeitig unterstützt. Karoline unterstützt mich auf der Reise zu mir und zum großen Ganzen.  Dafür bin ich ihr sehr sehr dankbar. 

Barbara, Deutschland

Liebe Karoline Maria, kreativ und effektiv sind zwei Eigenschaften, die mir zu deiner Arbeit als Erstes einfallen. Das Arbeiten mit dir ist meistens spannend, nicht immer lustig, dafür aber sehr effektiv. Im letzten Jahr, in dem du mich jetzt so intensiv begleitet hast, bin ich in meiner ENT- wicklung sehr viel weitergekommen. Deine Methoden sind neu, für mich zumindest ;), und lassen sich auch im Alltag, der bei mir mit 2 Kindern oft sehr turbulent ist, gut integrieren. Einige dunkle Stellen an mir durfte ich mit dir gemeinsam von einer neuen Seite betrachten und etwas Licht hineinbringen. Dein Coaching hat mir schon so manchen Schub in die richtige Richtung gegeben, mich Dinge erkennen lassen, die ohne dich für mich nicht sichtbar gewesen wären. Ohne Schnickschnack, geradeheraus und durch und durch ehrlich. Immer mit viel Fingerspitzengefühl und Empathie für dein Gegenüber. Ich danke dir von Herzen für deine wertvolle Arbeit und wünsche dir alles Liebe.

Veronika Petutschnig, Glasbläserin und Kräuterhexe aus Leisach/ Osttirol/ Österreich

 

Ich habe mit Karoline Maria online zusammengearbeitet und sehr gute Erfahrungen aus unseren Interaktionen gemacht. Ich habe mich gesehen gefühlt und konnte Teile in mir berühren, die Aufmerksamkeit und Heilung brauchten. Kann sie wirklich empfehlen, wenn Sie jemanden brauchen, der sehr aufrichtig ist und Ihnen tief zuhören kann.

Stig Albansson, Sweden, Fotograf / Soulbeing - Kum Nye Yoga

 

Karoline und ich hören und sehen uns nun schon seit mehreren Jahren. Der regelmässige Austausch ist wahnsinnig bereichernd für mich. Wenn ich um Themen kreise und nicht weiter weiß, sind es oft ihre Tipps, welche mir helfen die Sicht zu ändern und den Sinn dahinter zu sehen. Sie hat mir schon bei sehr vielen Knöpfen geholfen. Auf allen Ebenen, wenn es um Ängste, Gedanken oder Schmerzen ging.

Besonders schön ist auch der Austausch von Mutter zu Mutter. Bei Schwangerschaft, Geburt und im Leben mit Kindern passiert derart viel mit einem, was auch schwierig sein kann. Durch meine Offenheit, mich weiter zu entwickeln und  den Austausch und die Unterstützung von Karoline, bin ich überzeugt, dass meine Kinder das bekommen was sie brauchen und sich frei entwickeln können.

Manuela, Schweiz

 

Feinste Körperarbeit mit sehr viel Gespür für das Wesentliche, die sowohl Blockaden im körperlichen als auch im seelischen und feinstofflichen  Bereich lösen kann! 

Meinrad Ladstätter, Heilmasseur

 

Ich erlebe deine Arbeit mit einer unglaublichen Präsenz und Achtsamkeit. Deine präzise, ganzheitliche Wahrnehmung berührt mich immer wieder und ich fühle mich darin zutiefst gesehen. Mit deiner Klarheit, deinem Focus auf das Wesentliche unterstützt du dabei, anzuerkennen was ist. Ich schätze deine Fähigkeit, einen heilsamen Raum liebevoll zu halten und dadurch eine Einladung für Veränderung zu sein. Eine einfühlsame Begleiterin und Mutmacherin, den eigenen, inneren Lebensweg vertrauensvoll zu gehen.

Gabriele Hanser, Lienz

 

Über Karoline M Wibmer: Ich schätze  den empirischen und unbestechlichen Zugang zur Arbeit kombiniert mit Fachwissen,Tiefe, Praxis, Beurteilung und Strenge und Liebe. Was ich in den Alltag mitnehme: ich darf mich immer! wieder nicht so wichtig nehmen und Freude lernen 😃 Danke!! Das helle Leuchtfeuer in der Nacht des Unbewußten, das dem Sein zuverlässig die Richtung weist. Alles Gute zum Weiterbau Deines Leuchtturms.

Wolf C.

 

Ich habe Dich während unserer Triads als sehr einfühlsamen und intuitiven Menschen kennengelernt. Du hast ein sehr feines Gespür und kannst Dich sehr gut in andere Menschen einfühlen. Dadurch hast Du eine grossartige Gabe Menschen auf körperlicher, emotionaler und geistig/spiritueller Ebene zu helfen.
Eva-Maria, Schweiz

 

Karoline verbindet sich tief mit der Resonanz meiner Erfahrung und lässt sie in und durch sie sein. Sie hilft, das, was ich in mir habe, zu reflektieren, in Worte zu fassen und mir Raum zu geben, es zu empfangen. Sie hat eine wundervolle weibliche Verbindung und Qualität, die ich nicht verstehe oder vorgebe zu kennen, aber ich schätze ihre Einzigartigkeit darin, eine andere Perspektive auszudrücken, die mir helfen kann, mich auf der mentalen, emotionalen und physischen Ebene in meine Prozessarbeit einzuleben. Ich schätze ihr Gefühl der Demut und Verletzlichkeit in ihrer eigenen Erfahrung und ihren eigenen Wachstumsbereichen, um sie anzunehmen und ihnen zu ermöglichen, ein Teil des Wachstumsprozesses für uns beide zu sein. Sie ist in der Lage, sich sehr schnell und tief in diese Arbeit einzulassen und zu landen, in der die Wahrnehmung des gemeinsamen Feldes sehr greifbar ist. Karoline ist einer der wenigen Menschen, die ich kennengelernt habe, die sich dieser Arbeit mit einem so hohen Maß an Hingabe, Aufmerksamkeit und Präsenz widmen, die es mir ermöglicht, meinen eigenen Prozess leicht zu vertiefen. Ich schätze das, auch wenn Karoline Worte oder Wahrnehmungen nicht versteht - sie kann tiefer hineinfühlen und sich mit mir verbinden. Danke.

Jeffrey.S.Lapointe, Polen

 

Ich kann nur sagen, dass ich ein Fan von Dir bin. Ich habe Deine Arbeit und Deine Art mit Menschen umzugehen, immer sehr geschätzt. Du bist ein ganz besonderer Mensch mit der ganz besonderen Fähigkeit auf andere Menschen einzugehen. Die Menschen und ihre Beschwerden oder Fragen sind Dir wichtig. Allein diese Tatsache macht Deine Arbeit sehr wertvoll. Du schöpfst aus einem reichen Erfahrungsschatz und man fühlt sich bei Dir gut aufgehoben und ernstgenommen. Du strahlst Ruhe und Kraft aus. Ich freue mich auf das was kommt, auch wenn es weniger mit Massage und mehr mit einer anderen Art der Körper- und Seelenarbeit zu tun hat.

Karin

 

Karoline hat die besondere Gabe mit Hingabe zu arbeiten.

 Anonym

 

Karoline Maria Wibmer ist wie eine Touristenführerin an einem Ort namens Zwischenraum, die einem die Sehenswürdigkeiten, die man sehen will aber nie gesehen hat, weil man nicht hinschauen wollte, auf eine sehr klare, vom Herzen aus und fürs ganze System verständliche Art mit der nötigen Integrationszeit zeigt und zu den Orten hinführt in der Zeit, die man dafür braucht. 

Das System oder die Kette ist nur so schnell wie das schwächste Glied und das schwächste Glied entdeckt durch die Karoline auch seine Stärke, bzw. alle anderen Glieder entdecken die Stärke, die in dem schwächsten Glied liegt, durch die Schwäche und dass das schwach sein die Stärke ist. Diese Glieder sind die Anteile in uns, das woraus wir gemacht sind, was sich auch so darstellen lässt, dass das alles Touristen sind, die mit der Karoline auf die Führung mitgehen.

Man kommt zu Orten, die man sehen will, die man noch nie gesehen hat, die man irgendwann in einem Reiseführer gesehen hat und jetzt wiedererkennt und endlich mal physisch sehen uns spüren lernt und wirklich anfassen kann. Das macht die Karoline, dass es nicht nur eine Erinnerung ist an etwas, das man in einem Touristenführer gesehen hat, sondern dass es nachvollziehbar und spürbar ist, das In-Berührung-Gehen mit den Sehenswürdigkeiten des Zwischenraums und das Verkörpern der Sehenswürdigkeiten des Zwischenraums und der sichtbaren und unsichtbaren Sehenswürdigkeiten bzw. das, dass die Sehenswürdigkeiten zu Spürenswürdigkeiten werden, sind würdig gesehen zu werden, sind würdig gespürt zu werden, gefühlt zu werden, sind würdig mit ihnen in Berührung zu bleiben. Man will am liebsten dann einfach dort bleiben, an einem Ort, den man eigentlich gar nicht unbedingt sehen wollte, dort führt sie einen hin auf dieser Tour und am Anfang will man da gar nicht so wirklich reingehen weil es von Außen nicht so gut ausschaut. Aber deshalb ist sie ja die Touristenführerin, die einem Dinge näher bringt, von denen man vorher gar nicht gewusst hat, dass es sie gibt und die hinter einer schiarchen Fassade versteckt sind. Das kann man in der Stadt des Zwischenraums, wo Schatzkammern hinter einer schiarchen Fassade versteckt sind, vor der man vorher immer zurückgeschreckt hat, da nimmt einen Karoline bei der Hand - sichtbar, unsichtbar - und führt einen in der Zeit, die man braucht, da hinein. Sie hat auch den Schlüssel zu der Tür, durchgehen muss man selbst. Sie führt einen, begleitet einen zumindestens so an die Schwelle und geht zum Teil den Weg vor oder erzählt einem von Leuten, die den Weg schon vorgegangen sind, die durch die Tür schon mal durchgegangen sind, was einem dann Vertrauen gibt, dass man es auch kann und plötzlich steht man in der Schatzkammer drinnen, die schon ab und zu noch einen Keller hat, wo irgendwelche Leute gefoltert werden oder wo eigene Anteile gefoltert werden und man auch auf einmal sieht wie die gefoltert werden und dann auch die Möglichkeit hat, sich zu entscheiden und nach freiem Willen auch zu entscheiden, weil die Bewusstwerdung passiert ist, dass es da die Schatzkammer gibt und dass es da den Folterkeller gibt, dass es da die Ressource und das Trauma gibt und dann auch schaut, dass man die nötige Zeit in den verschiedenen Räumen verbringt, die dann aus noch mehr Räumen bestehen, also innerhalb der Schatzkammer gibt es noch mehr Kastln und im Keller gibt es auch nochmal ganz viele Kastln und Räume, die teilweise ganz komplex wirken können aber da kann sie dann wieder das nötige Resumee verfassen, um innerhalb der Komplexität die verschiedenen Fäden klar zu machen, die auf eine ganz ungewöhnliche Art wieder zu einem Punkt zusammenführen wie eine Spinne, die ganz viele Haxn hat aber dann wieder einen Körper und dann kann da wahnsinnig viel Erleichterung entstehen, wenn all die Fäden auf einem Punkt zusammenlaufen und man erkennt „Ahh, da… das ist das, was ich schon immer sehen wolle und wo ich als Tourist in eine scheinbar fremde Stadt, in ein scheinbar fremdes  Gebäude, in einen scheinbar fremden Raum komme und auf einmal das ganz komplex wird und dann das ganz Fremde zum Ort des Zuhauses wird, zur Heimat…" und ich auf einmal merke, dass das, was ich im Außen sehe, dass Karoline da auch die Fähigkeit hat durch das In-Beziehung-Sein, durch das das, was man im Außen sieht, auch im Innen seine Relationen hat, also die verschiedenen Räume und Kastln, die man im Außen sieht, dass das im Inneren auch stattfindet und dass wenn ich regelmäßig die Beziehung herstelle zwischen dem Außen und dem Innen, die Augen aufmache oder gleichzeitig offen habe wenn ich sie zu habe und wenn ich damit in Berührung bleibe, dass es dann möglich ist, meine touristische Reise besser zu planen und zu antizipieren und mich nicht 100 mal zu verfahren sondern im vollsten Vertrauen und Flow nicht mal einen Touristenführer brauche sondern dann auch unabhängig von der Karoline Touristenführerin Orte entdecken kann. Durch die Arbeit mit Karoline Werkzeuge bekomme für ein unabhängiges Reisen und Gehen. Dass es gleichzeitig eine Führung ist und eine Ausbildung zum selbst Touristenführer werden, ohne, dass man es checkt. 

Simon Mayer, Künstler