Meditation

Für mich ist Meditation eine Art zu Leben. Das Sitzen in Stille ist ein Teil davon. 

Am essentiellsten für mich ist die Moment für Moment Praxis. Das heisst für mich Achtsamkeit und Tiefe JETZT und HIER zu leben.

Wenn ich gehe, dann gehe ich, wenn ich esse, dann esse ich , wenn ich schlafe, dann schlafe ich ...

Als ich mit Anfang Zwanzig zur Meditation kam, war es die Zen-Meditation, die mich sehr begeisterte.

 

Jetzt ist es ein bewusstes Sitzen im Körper, Füsse spüren, Bauchatmen, Herz öffnen und Licht einladen das durch den Körper in den Boden „fließt“. Für mich ist es ein mich nähren und verbinden mit Himmel und Erde. Ein Verneigen in Dankbarkeit. Ein mehr und mehr Ankommen im Körper und damit im Leben, JETZT und HIER. Und ich darf anfangen zu strahlen in Verbundenheit mit dem Gesamten... dass mir die Kraft gibt die Schritte, die JETZT gerade zu Gehen sind im Alltag zu gehen. Auf dass es immer stiller werden darf im Innen.

Diese Meditation ist auch ein Teil vom Workshop Energetische Nachhaltigkeit.