Shiatsu

ist eine in der chinesischen Medizin begründete und in Japan weiterentwickelte Form der Körpertherapie.

 

Shiatsu wirkt ausgleichend auf das energetische System – körperlich wie geistig. Gearbeitet wird mittels Druck- und Dehntechniken sowie Rotationen. Shiatsu ist eine sanfte Methode, und dennoch intensiv und wirkungsvoll. Der Körper drückt aus, was vielleicht (noch) nicht gesagt werden kann, worüber zu schweigen aber unmöglich ist.

 

Shiatsu berührt und spricht den Menschen in seiner Ganzheit an. Die rhythmische und kontinuierliche Berührung und sensibles Einfühlen erlauben mir, direkt auf Ihre momentanen Bedürfnisse einzugehen. Shiatsu hilft Ihnen, Ihren Körper im Hier und Jetzt wahrzunehmen und zu verstehen.

Shiatsu wirkt unterstützend

  • in fordernden Lebensabschnitten,
  • bei konkreten Beschwerden und begleitet Sie
  • in Zeiten der Veränderung.


Shiatsu zeigt vorhandenes Potential auf und kann helfen, dieses zu nutzen. Das fördert innere Ausgeglichenheit, Lebensfreude und Lebenskraft. Shiatsu eignet sich für Menschen jeden Alters, auch ganz besonders für Kinder.

 

Shiatsu findet in bequemer Kleidung (möglichst aus Naturfaser) auf einer Matte am Boden statt. Jede Behandlung wird individuell auf Ihr aktuelles Befinden und Ihre Bedürfnisse abgestimmt.  Shiatsu hilft Ihnen mit Ihrem Körper in eine tiefe Verbindung zu treten.

 

Shiatsu kann hilfreich sein

  • wenn Sie sich blockiert fühlen (Brett vorm Kopf, ständige Grübelei)
  • wenn Sie sich entspannen möchten
  • wenn Sie sich bewusst spüren möchten (Ankommen im hier & jetzt)
  • bei Verspannungen oder Schmerzen (z.B. Rücken)
  • bei Erschöpfung, Burnout
  • Begleitung Ihrer Schwangerschaft
  • als Ergänzung zu Ihrer Psychotherapie

Vorbereitung:

  • Lockere Kleidung (möglichst aus Naturfaser), Socken
  • keine grosse Mahlzeit vorher!
  • ideal: nachher Zeit zum Nachspüren, evtl. Ruhen einplanen

Mehr Interessantes zu Shiatsu

 

Was ist Shiatsu?

Shiatsu basiert auf der Lehre der 5 Wandlungsphasen und stellt in seinen Ursprüngen eine Arbeit an den Meridianen (Energielinien) der Klienten dar und soll Qi (Energie) in Bewegung setzen. Der Praktiker setzt Finger, Hände, Ellenbogen und auch Knie ein und arbeitet teils mit sanftem, teils mit intensivem Druck sowie mit Rotationen, Dehnungen und rhythmischen Bewegungen am Körper des Empfängers. Die Behandlung findet am bekleideten Klienten statt und wird am Boden auf einer speziellen Matte ausgeführt.

 

 

Wie wirkt Shiatsu auf unser Nervensystem?

 

Themen: Stress, Anspannung, Burnout und Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Durch achtsame Berührung, Meridianarbeit, und spezielle Behandlungstechniken bringen wir das vegetative Nervensystem des Klienten in einen parasympathischen Zustand. In diesem Zustand (entspannte Muskulatur, tiefe Atmung, ruhiger Herzschlag) werden im Körper die Ruhefunktionen (also auch Reparaturfunktionen der Zellen) angeregt – im Gegensatz zum sympathischen Zustand, in welchem der Körper Flucht und Angriffsfunktionen (erhöhter Blutdruck, höhere Lungenaktivität, etc.) einleitet.

In der heutigen Welt sind Stress und Überforderung im Privat- und Berufsleben oft ein Grundzustand und daher wird der Sympathikus übermäßig aktiviert. Die Steuerung zwischen Parasympathikus und Sympathikus unterliegt nicht unserem freien Willen und kann daher auch nicht selbständig angeregt werden (ausgenommen spezielle Meditationstechniken wie Zazen, Yoga etc.).

Einer der beiden Zustände ist immer aktiv, entweder der parasympathische oder der sympathische. Eine gleichzeitige Aktivierung ist nicht möglich, was für das Verständnis der Konsequenz eines andauernden sympathischen Zustandsbildes wichtig ist. Hier kann eine entsprechende Behandlungsform von ausschlaggebender Bedeutung sein (z.B. Burnout Behandlung und Prävention).

 

Des Weiteren kann der entsprechend ausgebildete Shiatsu-Praktiker Asymmetrien bzw. Stress- und Schwächezustände im Körper des Klienten feststellen, welche auf physische und psychische Dauerbelastungen hindeuten und in der Behandlung eine Auflösung dieser Zustände anstreben sowie Alternativen anbieten.