· 

fehlerfreudig

Foto von Adrian, 7 Jahre
Foto von Adrian, 7 Jahre

Fehlerfreudig zu werden - für viele von unserem Aufwachsen ein scheinbar anderer Planet. Wir wurden häufig auf Perfektion erzogen. Oder haben uns das schon sehr früh als Überlebensstrategie zugelegt.

 

Im lernen mit LAIS z.B. gehört fehlerfreudig zu sein zu den Tools, die Zugang zu Kreativität, Freude und miteinander auf Augenhöhe zu lernen schaffen. Das ist wirklich spielen. Wie sonst will ich was erfahren oder entdecken?

 

Erkenne ich einen Fehler, geb ich ihn zu (sofort) und kümmere mich um Wiederherstellung. 

 

Von natürlich begleiteten Kindern kann man sehen, wie genussvoll man fehlerfreudig sein kann! Denn sobald der Fehler erkannt, zeigt sich eine neue Möglichkeit, die pure Kreation sein kann! 

Und das ist leben. 

Wir sind hier um Fehler zu machen. 

Aus dem ist Mensch sein gemacht. 

Erst daraus kann Entwicklung überhaupt stattfinden. 

Wie anmassend wir so sind, wenn wir uns mit Perfektionsanspruch über Gott stellen?

Es ist hilfreich sich an Perfektion zu orientieren um der Klarheit wegen. 

Aber unser Anspruch das zu sein zu wollen oder zu müssen ist das Dilemma. 

Da verweigern wir das Mensch sein.

 

Fehlerfreudig zu werden lohnt sich! 

Das entspannt nicht nur mich selbst sondern vor allem auch mein Umfeld ... :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0